balise de détresse

Wie wird man die Leuchtfackeln los?

Bootswarnleuchten sollten, sobald das Verfallsdatum erreicht ist, nicht mehr benutzt werden. Diese stellen eine große Gefahr für ihre Benutzer dar. Dennoch ist es verboten, sie mit dem normalen Müll zu entsorgen. Wie kann man die Leuchtfeuer also entsorgen?

Abgelaufene Warnleuchten dürfen niemals verwendet werden

Wie alle Dinge haben auch Boots-Warnleuchten eine begrenzte Lebensdauer. Nach Ablauf ihres Verfallsdatums sollten sie nicht mehr verwendet werden. Tatsächlich kann der Umgang mit abgelaufenen Seenotraketen Risiken bergen. Sie haben eine Hülle, die sehr leicht reißt, so dass sie nicht mehr richtig gezündet werden können. In diesem Fall ist das Risiko einer Verbrennung extrem hoch.

Zu deiner eigenen Sicherheit ist es daher wichtig, die Gültigkeitsdauer des Produkts zu beachten. Übrigens verbietet das Gesetz die Lagerung von Pyrotechnik, die ihr Verfallsdatum erreicht hat. Das Aufbewahren von abgelaufenen Leuchtkörpern wird nämlich mit einer Geldstrafe belegt.

Auch abgelaufene Schiffssignalkörper sollten nicht verwendet werden, da ihre chemischen Reagenzien die Zündung verzögern können, was zu ernsthaften Problemen führen kann. Aus diesem Grund ist es immer eine gute Idee, vor dem Segeln das Verfallsdatum der Seenotraketen zu überprüfen.

Eine Sammelstelle finden

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, ist es wichtig, dass du deine Seenotraketen entsorgst, sobald das Verfallsdatum erreicht ist. Zum Glück hat Aper Pyro seit einigen Jahren eine Sammelstelle eingerichtet, die sich um die Rücknahme dieser Produkte kümmert. Die eingesammelten Boots-Warnleuchten werden dann so behandelt, dass sie keine Gefahr mehr darstellen. Jedes Jahr werden die Lagerbestände abgebaut und die gebrauchten Seenotraketen gesammelt.

Der Besuch einer Sammelstelle ist notwendig, weil dort Spezialisten die pyrotechnischen Produkte fachgerecht entsorgen. Außerdem muss die Entsorgung dieser Produkte den Regeln der geltenden europäischen Normen entsprechen. Nach dem Einsammeln werden die Schiffsfeuerwerkskörper an eine der zwei Aufbereitungsanlagen in Frankreich weitergeleitet.

Besuche in Geschäften für Schiffszubehör

Außerhalb der Zeiten, in denen abgelaufene Seenotraketen verkauft werden, kannst du dich beim Kauf neuer Produkte an einen Bootszubehörladen wenden. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass deine Produkte in den richtigen Händen sind und keine echte Gefahr mehr darstellen. Dieses System, das unter dem Namen „1 für 1“ bekannt ist, wurde 2015 von der Marke Aper-Apyro eingeführt. In den meisten Fällen wird dies von den Herstellern finanziert, die sich auf das Sammeln und Verarbeiten dieses Produkts spezialisiert haben.

Zu deiner eigenen Sicherheit solltest du deine Seenotraketen in ihrer Originalverpackung aufbewahren. Vor dem Versand an einen Bootsladen solltest du das Zündsystem mit einem geeigneten Stopfen schützen.

Beitrag erstellt 108

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben